Schülerparlament - Schuljahr 2017/18

Beitragsseiten

Am 21.09.2017 trat das Schülerparlament erstmals in diesem Schuljahr wieder zusammen. Auf der Tagesordnung standen die Dienstpläne der Pausenhelfer und des Schuppendienstes. Herr Rüschhoff Nadermann und Frau Behm unterstützen die Klassensprecher und Klassensprecherinnen bei den Sitzungen.

Protokoll der 1. Sitzung des Schülerparlaments   Epe, den 21.09.2017  

Anwesende:

Raghad, Marlon  (Klasse 1a)     Samuel, Jan Silas (Klasse 3a)      Frau Behm
Marisa, Clemens (Klasse 1b)     Imke, Janek         (Klasse 3b)     Herr Nadermann
Sophie, Hennes  (Klasse 2a)     Florian, Leonard   (Klasse 4a)
Adrian, Henrik   (Klasse 2b)     Malea, Younes      (Klasse 4b)

zu Tagesordnungspunkt 1: Dienstpläne Pausenhelfer/ Schuppendienst

  • Pausenhelfer:
    Aufgaben:
    • zwischen zwei sich streitenden Kindern vermitteln
    • bleiben neutral (alle Beteiligten werden gleichberechtigt behandelt)
    • an die Einhaltung des Fußballplans erinnern
    • auf Schul-/Pausenregeln verweisen (z.B. Haselnüsse werden nicht geworfen)
    • bei Verletzungen Trost spenden
    • ABER: Fair bleiben!
                Auch das Spielen nicht vergessen!

Es wurden neue "Pausenhelfer-Westen" verteilt. Die Westen bleiben in der Klasse, die Pausenhelfer-Dienst hat und werden am letzten Freitag vor der 5. Stunde an die nächste Klasse weitergereicht (siehe Pausenhelfer-Plan)

  • Schuppendienst:
    Aufgaben:
    • Herausgabe bzw. Annahme von Spielzeugen aus dem Schuppen
    • für Ordnung im Schuppen sorgen
    • Kinder auf das Zurückbringen der Spielzeuge zum Ende der Pause hinweisen
    • ABER: Der Schuppendienst ist nicht für das Einsammeln der Spielzeuge verantwortlich!

Die Klassen 2a und 2b erstellen mit ihren Klassenlehrerinnen einen Schuppendienst-Plan. Der Schuppen soll in den Pausen nur noch aufgeschlossen werden, wenn ein Schuppendienst anwesend ist. Bei der nächsten Sitzung soll evaluiert werden, ob der Schuppendienst nun besser klappt oder man nach einer anderen Lösung suchen muss.


zu Tagesordnungspunkt 2: Fußballplan

  • Es wird ein neuer Torwandplan erstellt und ausgehängt, der an die Sportzeiten angepasst wird. 
  • Der Torwandplatz ist der einzige Fußballplatz auf dem Schulhof, andere Ballspiele sind auf dem gesamten Schulhof erlaubt.
  • Der neue Torwandplan wird in der nächsten Sitzung evaluiert.

gez. Frau Behm

 

 Protokoll der 2. Sitzung des Schülerparlaments   Epe, den 19.10.2017  

Anwesende:

Raghad, Marlon  (Klasse 1a)     Samuel, Jan Silas (Klasse 3a)      Frau Behm
Marisa, Clemens (Klasse 1b)     Imke, Janek         (Klasse 3b)     Herr Nadermann
Sophie, Hennes  (Klasse 2a)     Florian, Leonard   (Klasse 4a)
Adrian, Henrik   (Klasse 2b)     Malea, Younes      (Klasse 4b)

zu Tagesordnungspunkt 1: Besprechung des neuen Torwandplans

  • Der neue Torwandplan wurde einstimmig für gut befunden
  • Probleme:
    • einige Kinder spielen außerhalb der Torwandzone
    • die Torwand wird von Kindern, die keine Torwandzeit haben, besetzt
    • einige Kinder aus anderen Klassen wollen mitspielen
  • Beschluss des Schülerparlaments:
    • Damit es fair bleibt, dürfen nur die Kinder der Klasse Fußball spielen, die laut Plan Torwandzeit haben.
    • Wenn sich Kinder nicht an die Regeln halten, wird in zwei Schritten vorgegangen
    1. Die Kinder werden von der Pausenaufsicht oder den Pausenhelfern ermahnt.
    2. Halten sich die Kinder nach der Ermahnung noch immer nicht an die Regeln, so darf die Pausenaufsicht den Ball an sich nehmen (Ballverbot). Der Ball darf erst am nächsten Tag wieder benutzt werden.

zu Tagesordnungspunkt 2: Schuppendienst

  • Der Schuppendienstplan wurde für gut befunden (14 √ zu 2 X) 
  • Probleme:
    • da in den Pausen häufig kein Schuppendienst anzutreffen war, blieb der Schuppen oft verschlossen
    • das Pausenspielzeug konnte somit oft nicht genutzt werden
  • Beschluss des Schülerparlaments:
    Der Schuppen muss abgeschlossen bleiben, wenn kein Schuppendienst anwesend ist. Wer den Schuppen aufschließt, der muss auch für Ordnung sorgen und den Schuppen später wieder abschließen.
  • Vorschlag des Schülerparlaments:
    Damit man weiß, wer Schuppendienst hat, könnte der Plan laminiert und an den Schuppen geheftet werden

    gez. Frau Behm


Protokoll der 3. Sitzung des Schülerparlaments      Epe, den 11.01.2018  

Anwesende:

Raghad, Marlon  (Klasse 1a)     Samuel, Jan Silas (Klasse 3a)      Frau Behm
Marisa, Clemens (Klasse 1b)     Florian, Leonard   (Klasse 4a)      Herr Nadermann
Sophie, Hennes  (Klasse 2a)     Malea, Younes      (Klasse 4b)
Adrian, Henrik   (Klasse 2b)    

zu Tagesordnungspunkt 1: Wünsche und Anregungen für das 2. Halbjahr

  • Wünsche:
    • Anschaffungen für die einzelnen Klassen (Lego)
      • Herr Nadermann und Frau Behm fragen in der nächsten Lehrerkonferenz nach Geld für eventuelle Anschaffungen; in der nächsten Sitzung wird darüber gesprochen
    • Anschaffung von neuem Pausenspielzeug (z.B. neue Seile)

  • Anregungen/ Auffälligkeiten/ Beschwerden:
    • Torwand
      • Torwandzeiten müssen eingehalten werden
      • spielt die eingeteilte Klasse nicht, bleibt die Torwand leer
    • Pausenhelfer  
      • mischen sich manchmal zu schnell ein, dadurch entsteht Streit
      • Aufgaben sollen in den Klassen 3 und 4 noch einmal besprochen werden (Vorbildfunktion!)
      • Pausenhelfer sollen bei Problemen angesprochen werden, nicht von sich aus Probleme suchen!
    • Schuppendienst
      • Schuppendienst funktioniert noch immer nicht
      • nur wenige Zweitklässler haben dazu Lust
      • einzelne Zweitklässler wissen nicht, wann sie Dienst haben (bessere Absprachen in den 2. Klassen)
      • bis zur nächsten Sitzung sollen die Kinder der 3. und 4. Klasse gefragt werden, ob sie auch Schuppendienst machen würden, um die Zweitklässler zu entlasten
    • Allgemeines
      • Probleme beim Spiel „Verstecken-Anschlag“; der dicke Baum auf dem Schulhof ist für alle Kinder da!
      • das Spielen mit Stöcken auf dem Schulhof ist verboten!
      • der Kies ist kalt, hart, glitschig und doof

 zu Tagesordnungspunkt 2: Kooperation mit der Realschule Gronau

  • Eine Kooperation mit der Realschule in Gronau wurde einstimmig beschlossen. Frau Behm setzt einen Brief auf, der von allen Vertretern des Schülerparlaments unterschrieben wird.

 gez. Frau Behm

 

Protokoll der 4. Sitzung des Schülerparlaments      Epe, den 23.02.2018  

Anwesende:

Raghad, Marlon  (Klasse 1a)     Samuel, Til            (Klasse 3a)      Frau Behm
Marisa, Clemens (Klasse 1b)     Imke, Janek         (Klasse 3b)     
Sophie, Hennes  (Klasse 2a)     Florian, Leonard   (Klasse 4a)
Adrian, Henrik   (Klasse 2b)    

zu Tagesordnungspunkt 1: Rückmeldung zu eventuellen Anschaffungen

  • Die Schule beschafft auf Wunsch des Schülerparlaments 40 neue Seile.
    • Einstimmiger Beschluss: jede Klasse soll 5 Seile bekommen und damit eigenverantwortlich umgehen
  • Weiterer Wunsch des Schülerparlaments: neue Reifen für den Schuppen

zu Tagesordnungspunkt 2: Kooperation mit der Realschule Gronau

  • Das Schülerparlament hat einen Brief an die Realschule Gronau aufgesetzt und unterzeichnet. Ziel: Kooperation im Bereich „Digitale Medien“

zu Tagesordnungspunkt 3: Auswertung der Abfrage „Schuppendienst in Klasse 3 und 4“

  • Abstimmung über die Anzahl der Schuppendienst-Kinder:
    • 10 Mitglieder stimmen für 2 Kinder; 4 Mitglieder stimmen für 3 Kinder
      • Beschluss: 2 Kinder sind für die Durchführung des Schuppendienstes ausreichend; Kinder, die keinen Schuppendienst haben, dürfen sich nicht im Schuppen aufhalten
  • Rückmeldungen aus den Klassen 3 und 4:
    • generell besteht in den Klassen die Bereitschaft, die zweiten Klassen beim Schuppendienst zu unterstützen
    • Bedenken: die Dritt- und Viertklässler haben zusätzlich auch Schulobst- und Pausenhelferdienst -> die Dienste sollen sich nicht überschneiden!
      • Einstimmiger Beschluss: die Klassen 3 und 4 führen probeweise zusätzlich den Schuppendienst aus; Frau Behm erstellt neue Pläne und berücksichtigt dabei alle Dienste
    • Vorschlag aus den beiden ersten Klassen: sie erfassen in ihren Klassen ebenfalls das Interesse zur Ausübung des Schuppendienstes
  • Beim nächsten Schülerparlamentstreffen wird der neue Schuppendienstplan evaluiert

zu Tagesordnungspunkt 4: Verschiedenes:

  • Der Torwandplan wird aufgrund des veränderten Stundenplans angepasst
  • Unmittelbar vor dem Schuppen soll nicht gespielt werden, damit der Schuppendienst reibungslos ablaufen kann
  • Erinnerung: Plastik- und Lederbälle sind während des Schulvormittags verboten
  • Wunsch: Zebrastreifen vor der Schule

 gez. Frau Behm

 

Protokoll der 5. Sitzung des Schülerparlaments      Epe, den 23.03.2018  

Anwesende:

Raghad, Marlon  (Klasse 1a)     Samuel, Jan Silas (Klasse 3a)      Frau Behm
Marisa, Clemens (Klasse 1b)     Imke, Janek         (Klasse 3b)     Herr Nadermann
Sophie, Hennes  (Klasse 2a)     Florian                  (Klasse 4a)
Adrian, Henrik   (Klasse 2b)     Joshua, Jarno      (Klasse 4b)


zu Tagesordnungspunkt 1: Auswertung „Schuppendienst“

  • Positive Rückmeldungen aus den Klassen:
    • Schuppendienst ist meist pünktlich
    • Schuppendienst wird auch von den Dritt- und Viertklässlern gerne gemacht
      • Beschluss: Die Klassen 3 und 4 machen weiterhin Schuppendienst (12 √, 3 X)
  • Negative Rückmeldungen aus den Klassen:
    • Schuppen ist zwar offen, aber es ist kein Schuppendienst da
    • Schuppen wurde in der kleinen Pause nicht aufgeschlossen, obwohl ein Schuppendienst da war ( -> Rückmeldung an das Lehrerkollegium)
    • manchmal gibt es vor dem Schuppen Streit wegen bestimmter Spielsachen (Reifen)
    • Stelzen werden durch die Löcher im Schuppen ausgegeben
    • nicht alle Kinder bringen ihre Sachen zum Schuppen zurück; einige Kinder verbuddeln oder verstecken ihre Sachen sogar, um sie in der nächsten Pause wieder zu benutzen
    • einige Kinder leihen Spielzeug auch für ihre Freunde aus
  • Beschluss: Spielzeug soll nur für sich selbst ausgeliehen werden, nicht auch für Freunde              (14 √, 1 Enthaltung)
  • Beschluss: Schuppendienst machen nur 2 Kinder, es gibt keine Helferkinder (einstimmig)

zu Tagesordnungspunkt 2: Gestaltung des Schulhofs

  • Das Schülerparlament freut sich, dass es bei der Gestaltung des Schulhofs einbezogen wird!
  • Beschluss: Anschaffung vom nächsten Geld: Reifen (9 √, 5 X, 1 Enthaltung)
  • Beschluss: Wenn es irgendwie möglich ist, soll es eine Ecke mit Sand geben. (einstimmig)
  • Beschluss: In der Ruhezone soll weiterhin kein Fußball gespielt werden; Ruhezone soll                    Ruhezone bleiben (11 √, 4 X)
  • Wünsche:
    • Sandspielzeug
    • kleine Bälle (ähnlich Jonglierbälle)
    • Federballschläger und -bälle
    • neue Bänke
    • Schuppen reparieren und anstreichen
    • Sandspielzeug
    • Fester Bereich für Ballwurfspiele
    • neuer Anstrich Torwand
    • Zaun oder Netz an der Torwand, damit der Ball nicht immer auf die Straße fliegt
    • Markierung oder Eingrenzung des Fußballplatzes

zu Tagesordnungspunkt 3: Verschiedenes

  • Viele Kinder sind in der Pause im Schulgebäude
    • Erinnerung: in der Pause gehen alle Kinder auf den Schulhof (außer in begründeten Ausnahmefällen)
  • Bisher noch keine Rückmeldung der Realschule Gronau

gez. Frau Behm


Protokoll der 6. Sitzung des Schülerparlaments      Epe, den 04.05.2018  

Anwesende:

Raghad, Marlon    (Klasse 1a)      Imke, Janek     (Klasse 3b)     Frau Behm
Marisa, Clemens   (Klasse 1b)      Florian             (Klasse 4a)     Herr Nadermann
Adrian, Henrik     (Klasse 2b)      Joshua, Jarno (Klasse 4b)
Samuel, Jan Silas (Klasse 3a)    

zu Tagesordnungspunkt 1: Gestaltung des Schulhofs

  • Rückmeldung zur Erprobung des Fußballkäfigs

PRO:

  • gut, dass der Ball die Begrenzung nicht so einfach verlassen kann
  • das Abwechseln hat in vielen Klassen gut geklappt
  • das Zusammenspiel mit den Mädchen aus anderen Klassen hat freitags gut geklappt

CONTRA:   

  • Lautstärke (durch das Schlagen gegen die Banden)
  • Enge (es können immer nur wenige Kinder spielen)
  • in einigen Klassen gab es Streit (Einteilung, Abwechseln, Spielregeln…)
  • Verletzungsgefahr
  • einige Mädchen waren traurig, weil die Jungen nun nur noch am Fußballkäfig stehen und nicht mehr mit ihnen spielen

    Alternativer Vorschlag vom Schülerparlament:

Ein begrenztes Fußballfeld mit Markierungen (Torauslinie, Anstoßpunkt, Strafraum) und einem Netz an der Seite zur Straße

  • weiterhin ist der Wunsch nach Sand (zumindest in Form einer kleinen Sandecke) aus allen Klassen vorhanden

  • die Ruhezone soll weiterhin Ruhezone bleiben
    • in der Ruhezone soll kein Fußball gespielt werden (auch nicht von OGS und Ümi)
    • Bänke sind dreckig, weil viele Kinder auf den Bänken laufen (Wunsch nach schöneren Sitzgelegenheiten zum Ausruhen und Quatschen)

zu Tagesordnungspunkt 2: Verschiedenes:

  • bisher noch keine Rückmeldung der Realschule Gronau

  • Schuppendienst:
    • Schuppendienst MUSS von den eingeteilten Kindern gemacht werden (Klassenlehrerinnen achten auf reibungslosen Ablauf)
    • Erstklässler wünschen sich zusätzliche Reifen, da diese oft von den älteren Kindern genommen werden

gez. Frau Behm

Protokoll der 7. Sitzung des Schülerparlaments      Epe, den 22.06.2018  

Anwesende:

Raghad, Marlon    (Klasse 1a)      Imke, Janek         (Klasse 3b)     Frau Behm
Marisa, Clemens   (Klasse 1b)      Florian, Leonard   (Klasse 4a)    
Sophie, Hennes    (Klasse 2a)      Joshua, Jarno      (Klasse 4b)
Samuel, Jan Silas (Klasse 3a)    
 

zu Tagesordnungspunkt 1: Rückblick auf das Schuljahr 2017/ 2018

  • Das Schülerparlament war in diesem Schuljahr maßgeblich an vielen Entscheidungen beteiligt. Folgende Dinge wurden vom Schülerparlament angeregt bzw. umgesetzt:
    • Neues Pausenspielzeug wurde angeschafft (Reifen, Stelzen, Dosenstelzen, Seile, Frisbeescheiben)
    • Der Schuppen wurde repariert und mit neuen Regalen und Haken ausgestattet
    • Der Schuppendienst wurde überarbeitet; Dritt- und Viertklässler entlasten die Zweitklässler beim Schuppendienst
    • Die Aufgaben von Pausenhelfer und beim Schuppendienst wurden klar festgelegt
    • Pausenhelferwesten wurden angeschafft, damit man die Pausenhelfer erkennen kann
    • Eine Kooperation mit der Realschule in Gronau wurde aufgebaut
    • Der Torwandplan wurde an den Stundenplan der Zweit- und Drittklässler angepasst
    • Über die Gestaltung des Schulhofs wurde ausgiebig diskutiert, Vor- und Nachteile konstruktiv besprochen und Wünsche geäußert

zu Tagesordnungspunkt 2: Wünsche und Anregungen für das kommende Schuljahr

  • Für das kommende Schuljahr hat das Schülerparlament bereits jetzt einige Ideen, Anregungen und Wünsche formuliert. Als erste Arbeitsschwerpunkte wurden folgende Dinge festgehalten:
    • Für die Ruhezone sollen klare Regeln aufgestellt werden, die für den Vor- und Nachmittagsbereich gelten. So ist beispielsweise das Fußballspielen in der Ruhezone laut Beschluss von Schülerparlamentssitzung 5 (2017/2018) Tagesordnungspunkt 2 weiterhin verboten!
    • Über einen Platz für Ballspiele (aufgemaltes Feld auf dem Schulhof) soll nachgedacht werden
    • In allen Klassen soll noch einmal an die Torwandregeln erinnert werden (siehe Beschluss von Schülerparlamentssitzung 2 (2017/2018) Tagesordnungspunkt 1 oder Protokoll der Schülerparlamentssitzung 3 (2017/2018) Tagesordnungspunkt 1)

gez. Frau Behm

Auszeichnungen

Logo Europaschule

 

Logo Schulobst

 

Quelle: 
Ministerium für Klimaschutz,
Umwelt, Landwirtschaft, Natur-
und Verbraucherschutz des Landes
Nordrhein-Westfalen

Termine

18.12.2020
letzter Schultag vor den Ferien: Unterrichtsschluss nach der 4. Stunde

21.12.2020 bis 10.01.2021
Weihnachtsferien

29.01.2021
Zeugnisausgabe für Klasse 3 und 4

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.