Schulobst

Beitragsseiten

EU - Schulobstprogramm NRW – Die Hermann-Löns-Schule ist dabei

Obst und Gemüse schmecken lecker und machen fit für den Schulalltag – kurz: Obst und Gemüse gehören zu einer gesunden Ernährung einfach dazu. Fünf Portionen täglich sollen es sein. Doch oft liegt der Ost- und Gemüseverzehr von einigen Kindern deutlich unter der von Fachgesellschaften empfohlenen Menge.

Das Ziel des EU-Schulobstprogramms ist es daher, mit der Verteilung einer täglichen Extra-Portion von kostenlosem Obst oder Gemüse den Schülerinnen und Schülern Obst oder Gemüse wieder schmackhaft zu machen und bereits mit Beginn der Schulzeit ein gesundheitsförderliches Ernährungsverhalten nahe zu bringen. Dadurch soll der Obst oder Gemüseverzehr nachhaltig gesteigert und durch die pädagogische Begleitung des Programms die Ernährungskompetenz der Kinder gefördert werden.

An wen richtet sich das EU-Schulobstprogramm NRW?

Das  EU-Schulobstprogramm NRW richtet sich bei Grundschulen an alle Kinder der Klassen 1 bis 4, also an die gesamte Grundschule.

Was bedeutet die Teilnahme am EU-Schulobstprogramm NRW für unsere Schule?

Ein von der Kommission zugelassener Schulobstlieferant aus Ahaus liefert am Montag und am Mittwoch das Obst oder Gemüse.

scuobsttuer

Es kommt direkt zur Frühstückspause in die Klassen.

scuobstklas

Die Kinder können direkt zugreifen.

Auch Sie als Eltern sind gefragt – Machen Sie mit!
Unterstützen auch Sie diese Initiative, denn Kinder erlernen ihr Ernährungsverhalten in erster Linie zu Hause. Seien Sie Vorbild, ermuntern Sie Ihre Kinder zum Zugreifen und Ausprobieren!


Ernährungsführerschein der Klasse 3a

In der vergangenen Woche war eifriges Geklapper von Schüsseln, Tellern und anderen Küchenutensilien aus dem Klassenraum der 3a zu hören. Gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Behm erarbeiteten die Kinder immer mittwochs in den ersten zwei Stunden wichtige Grundregeln für kleine Köche. Das richtige Outfit, wichtige Hygieneregeln oder auch Tischsitten wurden kennengelernt und erprobt. Anhand der Ernährungspyramide stellten die Schülerinnen und Schüler ein ausgewogenes Frühstück zusammen und ließen es sich schmecken. Denn auch das Zubereiten von Speisen kam nicht zu kurz: in jeder Doppelstunde wurde fleißig gerührt, geschält, vermengt und abgeschmeckt!

Zubereitung Nudelsalat

So waren die Kinder am Ende der Unterrichtsreihe in der Lage, ein komplettes Büffet mit Vorspeisen, Hauptgang und Nachtisch zu servieren.

Bffet Vorspeisen

Bffet Hauptgang

Bffet Nachtisch

Neben einer schriftlichen Abschlussprüfung stellten die Kinder ihr Können auch in einer praktischen Prüfung unter Beweis. Jedes Kind gestaltete eine Einladungskarte für seinen Gast, deckte den Tisch richtig ein und faltete die Servietten. In Partnerarbeit wurde ein ausgewähltes Rezept für das gemeinsame Büffet vorbereitet.

Praktische Prfung

Nachdem alle Gäste Platz genommen hatten, wurden sie durch die Klassensprecher mit einer kurzen Ansprache begrüßt. Es folgte ein Lied, welches alle Kinder der Klasse vorbereitet hatten, bevor das Büffet eröffnet wurde.

Lustige Brotgesichter

Stolz war immer wieder zu hören: „Das habe ich gekocht!“ und die Gäste waren beeindruckt von der Leistung der kleinen Köche.

Fhrerschein

Ihren aid-Ernährungsführerschein haben sich die Kinder der Klasse 3a wirklich verdient!

Auszeichnungen

Logo Europaschule

 

Logo Schulobst

 

Quelle: 
Ministerium für Klimaschutz,
Umwelt, Landwirtschaft, Natur-
und Verbraucherschutz des Landes
Nordrhein-Westfalen

Termine

29.06. bis 11.08.2020
Sommerferien

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.